Inga Bergen, Dr. Lara Maier & Larissa Middendorf – Ein Rückblick auf Staffel 1

Nach 37 Folgen beenden wir die erste Staffel unseres Podcast Visionäre der Gesundheit. Gemeinsam blicken wir – Inga Bergen, Dr. Lara Maier und Larissa Middendorf – zurück auf die vergangenen Folgen und Persönlichkeiten, verraten euch mehr über uns, über unsere bisherigen Lieblingsfolgen und welche Themen wir für die zweite Staffel der Visionäre der Gesundheit geplant haben.

Podcastgäste der Staffel 1 - Visionäre der Gesundheit

Heute ist eine für uns besondere Folge – nach 37 Interviews und tollen Gesprächen schließen wir die Staffel 1 von „Visionäre der Gesundheit“ ab. Aber keine Sorge, die Podcasts werden visionär weiter gehen mit einer neuen Staffel in 2021 weitergehen! Wie, verraten wir euch heute.

Inga Bergen, Larissa Middendorf und Dr. Lara Maier sind die Köpfe hinter den „Visionären“ und wir möchten euch zur Abwechslung mal etwas mehr über uns selbst erzählen. Zum Beispiel, wie sich das Dreiergespann gefunden hat und was unsere persönlichen Highlights der ersten Staffel waren. 

Die Köpfe hinter den „Visionären“

Inga Bergen bleibt ihrer Roll treu und interviewt uns. Sie startet mit Larissa Middendorf, die beiden kennen sich aus ihrem letzten Projekt dem Dermatech Startup Magnosco. Dort war auch die Geburtsstunde des Podcasts. Ohne Larissa gäbe es die Visionäre nicht – sie ist für unseren Onlineauftritt der Website und – noch wichtiger – für die Tonqualität, das Schneiden etc. verantwortlich. Als Werkstudentin begeisterte sie Inga, damals CEO von welldoo, von Anfang an und die beiden wurden ein Team. Dr. Lara Maier kam als Ärztin mit digitalem Hintergrund etwas später hinzu und wurde – zu ihrem Glück 😉 – dankend proaktiv aufgenommen. Neben der medizinischen Komponente schreibt sie seitdem z.B. die Faktenchecks, um Themen des Podcasts tiefer zu beleuchten. 

Ab Minute 5:10 erinnern wir uns an das erste Treffen von Inga Bergen und Dr. Lara Maier auf einer digitalen Gesundheits-Konferenz im Sommer 2019, die von Chenchao Liu organisiert wurde. Daniel Nathrath, der CEO von Ada Health, stellte beide bei den Mittagsnacks auf der Couch vor. Daniel und Chenchao waren kurz danach Gäste in unserem Podcast und referierten über die Corona-Pandemie am Beispiel von Europa und Asien, sowie über die „Anamnese-/Triage-App“ Ada Health. Auch Lara’s aktueller Arbeitgeber, Max Michels, der Gründer von Caspar Health (einer digitalen Reha-Therapieplattform), war zwischenzeitlich bei Inga zu Gast und Lara lieferte den Faktencheck dazu. Es gab also von Anfang an tolle Überschneidungen. 

Persönliche Highlights

Ab der 6. Minute fassen wir unsere persönlichen Highlights der Staffel 1 zusammen. Die Top 3 fallen uns schwer, denn wir selbst lernen bei jeder Folge dazu und genießen die Themenbreite sehr. Larissa findet die Folge mit Kristina Wilms über das Thema der digitalen Trauer und Trauerverarbeitung am interessantesten, gefolgt von Dr. Moritz Voelker-Albert und EpiQMax, die sich mit dem Thema der Epigenetik befasste. Diese Folge schaffte es auch in unsere Hörer Top 10. Dem Thema der Epigenetik hatten wir zusätzlich einen Faktencheck gewidmet. Daher freut sich Lara ab Minute 7:40 auch sehr an diesem ihrem Artikel und hofft, ihr vorhandenes Wissen und die Themen der Podcast-Folge für unsere Hörer*innen gut aufgearbeitet zu haben. 

Doch auch die Folgen zu „Ottonova“ von Roman Rittweger, Mari Günther über Transpersonen und ihre Menschrechte sowie Prof. Dr. Michalsen und „digitale Naturheilkunde“ waren Highlights aufgrund des Lerneffektes eines zuvor teilweise unbekannten Themas oder der Vertiefung bereits vorhandenen Wissens. 

Ingas „Ritterschlag“ wird in Minute 9:00 verraten: Ihr Gespräch mit Jens Spahn, unserem Gesundheitsminister. Wir freuten uns alle sehr, dass er sich die Zeit für ein Gespräch nahm und seine Theorien über „Gesundes Altwerden“ und seine Sicht des Gesundheitssystems elaborierte.

Doch auch das Gespräch mit Andreas Schöfbeck, Vorstand der BKK ProVita, der ersten gesetzlichen Krankenversicherung, die sich als klimaneutral und gemeinwohlorientierte KV präsentiert, hat uns um eine spannende Folge bereichert.

Vertreter ihrer Zunft

Auch erwähnen möchten wir die Ärzte in unserer Reihe der Staffel 1. So zum Beispiel PD Dr. Maike Henningsen, Dr. Paul und Dr. Gerber-Schäfer, die Herzchirurgin Dr. Dilek Gülsoy, Dr. Johannes Wimmer und Prof. Dr. Jochen Werner der Uniklinik Essen vertraten beispielhafte ihre Zunft und zeigten uns und unseren Hörer*innen auf, wie wichtig der Bezug zur Praxis ist und bleiben wird. 

Ab Minute 10:30 schwenken wir in die Erinnerungen des digitalen Gesundheitswesens mit Beispiel an Dr. Henrik Matthies, der Managing Director des Health Innovation Hub des BMG – sie waren der Wegbereiter einer Vielzahl von Spahn’s Gesetzen und maßgeblich an der Umsetzung des Gesetzes für Digitale Gesundheitsanwendungen (DiGA) beteiligt.

Visionäres Gedankengut

Ebenso erwähnen möchten wir Herrn Prof. Rolfs, der Gründer von Centogene. Centogene war und ist der größte Anbieter für Corona-Tests zu Pandemiezeiten und das größte Labor für seltene Erkrankungen (Rare Diseases) in Deutschland. Inga freut sich gerade an diesem Beispiel darüber, wie unkompliziert sie mittlerweile tolle Interviews organisieren kann und in Minute 12:00 glaubt sie gemeinsam mit Larissa, dass jede einzelne Podcast-Folge mehr Tiefe schaffen kann als es ein Artikel vermag. Wir, respektive Larissa, hoffen, in jeder Folge visionäres Gedankengut freigelegt zu haben. Auch in älteren Institutionen wie Versicherungen gibt es tolle Geschichten und innovative Ideen, wir sind froh neben der Startup-Szene auch diese Bereiche beleuchten zu können. Selbst der Datenschutz kann – nein muss! – innovativ gestaltet werden. Prof. Dr. Dirk Heckmann hatten wir übrigens dazu zu Gast, erinnert sich Inga.

Wer war denn noch alles dabei in den 37 Folgen von Staffel 1? Vor allem Inga nennt uns weitere tolle Namen wie Heike Thielmann, Leiterin des Corona-Krisenstabes der AOK Nordost, Susanne Ozegowsky der TK, Andrea Galle der BKK VBU, Andreas Schöfbeck der BKK Provita. Allesamt Vertreter der medizinischen Versicherungsbranche. Ihre unterschiedlichen Themen haben den Willen zur Innovation gemein, dass sie alle etwas vorantreiben, verbessern und bewegen trotz aller Widerstände.

Doch wie geht es jetzt weiter? 

Ab Minute 14:00 widmen wir uns der Zukunft und verraten unsere Ideen für die zweiten Staffel. DiGA, BioTech und die nächste zu überschreitender Grenze für die medizinischen Forschung sind Inga’s Favoriten. Lara hat große Lust, sich einem Themenblock als „deep dive“ zu widmen und schlägt vor, in kleinen Clustern mehrere thematisch passenden Folgen zu reihen.

In Minute 16 folgt unser Call for Action – liebe Zuhörer*innen: was interessiert Sie und Euch? Wir sind offen für Vorschläge an visionaere.gesundheit@gmail.com

Die Ideen gehen uns nicht aus, Larissa findet die Idee des „Demokratisierungsprozesses“, der derzeit im Gesundheitswesen stattfindet, sehr spannend, worüber wir uns im Folgenden weiter unterhalten. Also auch diesem Thema werden wir uns, neben einem neuen Fokus auf die holistische Gesundheitsthemen und den „mündigen Patienten, im Jahr 2021 widmen.

Wir freuen uns auf das neue Jahr 2021, mehr Zeit mit unserem „liebsten Hobby“ wie Inga es sehr schön bezeichnet, einer spannenden Kooperation, die wir bald bekannt geben werden und auf euch mit euren Kommentaren und Ideen, lieber Hörerinnen und Hörer der Visionäre der Gesundheit!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.