Maximilian Waldmann – Gründer von eterno health, dem wework für Ärzte über seine Vision, die Arztpraxis der Zukunft zu gestalten

Inga Bergen spricht mit Maximilian Waldmann, er ist erfolgreicher Serien-Gründer, Investor und baut mit seinem Team moderne full-service Ärztehäuser unter der Brand eterno health auf.

Maximilian Waldmann erzählt, dass Eterno health ähnlich wie ein Co-Workingspace funktioniert. Ärztinnen und Ärzte mieten sich mit ihrem Arztsitz ein. Ergänzend übernimmt eterno das Marketing, administrative Prozesse und digitale Steuerung. Das Konzept spart 30% der administrativen Kosten in Ärztpraxen ein und setzt auf die Kraft von Design, Marke und einer modernen Vision.

Eterno health

Max hat schon mit dem eterno-Gründerteam schon mehere Unternehmen gegründet und aufgebaut. Er stammt aus einer Ärztefamilie und sein Interesse gilt der Digitaliseriung, der Verbesserung von Prozessen. Im Gesundheitswesen sieht er ein großes Potential. Und mit seiner neuesten Gründung eterno health will er nun den Wandel zu einer besseren Primärversorgung vorantreiben. Eterno startet mit mehreren Standorten in Deutschland, Hamburg, Frankfurt, Berlin, München und Düsseldorf. Das Angebot von eterno soll zeitgemäße, digitalisierte und ganzheitliche Gesundheitsversorgung mit einem besonderen Schwerpunkt auf Prävention bieten. Zunächst wird das Angebot in Premiumlagen in deutschen Großstädten zu finden sein. In den eterno health Standorten werden hausärztliche und fachärztlichen Behandlungen für gesetzlich oder privat Versicherte angeboten.

Hubs

Im Podcast stellt Maximilian Waldmann das Konzept von eterno health vor. In den eterno „Hubs“ können Ärztinnen und Ärzte die Freiheiten der Selbsttändigkeit behalten. Dennoch nutzen sie eine optimierte gemeinsame digitale Infrastruktur, Services und standartisierte Prozesse eines profesionellen Backoffices, um sich auf ihre medizinischen Dienstleistungen konzentrieren zu können. In den eterno Hubs sollen neben ärztlichen Leistungen auch andere Therapeutische Leistungen wie Physiotherapie, oder Prävention angeboten werden. Beispiele defür sind ergänzende Yogakurse.

Feel good Faktor

Maximilien Waldmann erzählt im Podcast, was eterno health von einem Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) unterscheidet und gibt Einblick, wie eterno health helfen will, dem Ärztemangel in Deutschland entgegen zu wirden. Des Weiteren erklärt er, wie wichtig die Atmosphäre und der feel good Faktor für die Gesundheit und auch für eine moderne Arztpraxis ist sind.

Hier geht es zu https://www.eterno.health/

Eine Antwort zu „Maximilian Waldmann – Gründer von eterno health, dem wework für Ärzte über seine Vision, die Arztpraxis der Zukunft zu gestalten“

  1. […] Diensten wird weiterhin bestehen bleiben. Amazon, die mit one medical für 3,8 Mio. Euro 160 Allgemeinmediziner Praxen in den USA gekauft haben, haben einen fragwürdigen Ansatz [ab min. […]


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert