David-Ruben Thies – CEO der Waldkliniken Eisenberg über 4 Sterne Plus-Standard für Kassenpatienten und -patientinnen  

David-Ruben Thies – CEO der Waldkliniken Eisenberg über  4 Sterne Plus-Standard für Kassenpatienten und -patientinnen   

In dieser Folge spricht Inga Bergen mit David-Ruben Thies, dem CEO von „Deutschlands bestem Krankenhaus“, das Spitzenmedizin und die Aufenthaltsqualität eines Sterne-Hotels vereint.

In dieser Folge spricht Inga Bergen mit David-Ruben Thies, der mit den Waldkliniken Eisenberg einen neuen Standard in der deutschen Krankenhauslandschaft gesetzt hat. Die Waldkliniken Eisenberg werben damit, Spitzenmedizin in einem Umfeld anzubieten, das sich wie ein Urlaub in einem gehobenen Hotel anfühlt – 99% sind Kassenpatientinnen und -Patienten. Eisenberg liegt in Thüringen und David-Ruben Thies musste sich einiges einfallen lassen, um den Standort attraktiv zu machen. Das ist ihm gelungen, denn die Waldkliniken Eisenberg wurden schon mehrfach als beste Klinik Deutschland ausgezeichnet.

Patientinnen und Patienten wählen eine Klinik nach der Service-Qualität aus

David-Ruben Thies sagt, dass Patientinnen und Patienten von heute die ärztliche Leistung nicht beurteilen können, weil entsprechende Daten nicht transparent zur Verfügung stehen. Eine Klinik wird danach beurteilt, ob der Service gut ist, ob das Essen gut ist und die Mitarbeitenden freundlich sind. David-Ruben Thies entschied sich gemeinsam mit seinem Team, den Fokus auf eben diese Themen zu legen und die bestmögliche Experience zu schaffen. Trotzdem sagt er, dass es eigentlich nicht die richtigen Entscheidungskriterien für die Auswahl eines Krankenhauses sind – dies sollten transparente Daten und Informationen zu Behandlungsqualität und Outcome sein, die heute in Deutschland so nicht veröffentlicht werden.

In den Waldkliniken Eisenberg spricht man nicht von Patientinnen und Patienten, sondern von Gästen

Das Wort Patient beschreibt David-Ruben Thies als ein Grausames Wort – wie auch die lateinische Herkunft des Wortes patiens ‚leidend, erduldend‘. Auch das Wort Krankenhaus ist, so Thies, mehr als ungünstig. Früher sprach man vom Hospiz, abgeleitet vom lateinischen Wort hospitium, das „Herberge“ und „Gastfreundschaft“ bedeutet. Heute stehen Krankenhäuser auf der einen Seite und Hotels auf der anderen Seite – diese Welten führen die Waldkliniken Eisenberg zusammen.

Der Hotelstandard kostet nicht mehr als ein Standard-Krankenhaus

Die Waldkliniken Eisenberg sind nach dem Prinzip der „Healing Architecture“ gebaut. Im Neubau hat Thies keine Standard-Elemente aus dem „Krankenhauskatalog“ verbaut, sondern Elemente, die sonst in Hotels Anwendung finden. Dazu gehörte Mut, denn David-Ruben Thies sagt, in Deutschland wird viel über Angst verkauft. Außerdem wurde beim Neubau sehr darauf geachtet, die Umgebung so zu gestalten, dass Arbeitsabläufe einfacher werden. Aus Studien weiß man, so Thies, dass der Schmerzmittelbedarf z.B. sinkt, wenn Patientinnen und Patienten in einer schönen, naturnahen Umgebung sind.

Der Neubau wurde gemeinsam mit MitarbeiterInnen und PatientInnen entwickelt

Inspiriert von der Hotellerie hat Thies das architektonische Konzept der Klinik mit Prototypen mit realen Nutzerinnen und Nutzern getestet. Dabei geht es nicht so sehr um die Optimierung der einzelnen Arbeitsabläufe, sondern um den Fokus auf die Arbeitsabläufe – wenn eine Pflegekraft ein Zimmer betritt, soll diese sich voll auf die Patientenversorgung konzentrieren können.

On- und Offboarding mit einer eigenen E-Patientenakte

Zusammen mit Salesforce und mit der Hilfe von Fördergeldern haben die Waldkliniken Eisenberg innerhalb von neun Monaten eine datenschutzkonforme, clowdbasierte E-Patientenakte gebaut. Patientinnen und Patienten können so z.B. Aufklärungsbögen von zuhause ausfüllen.

Neuorganisation der Pflege    

In den Waldkliniken Eisenberg sind Stationen so gebaut, dass Pflegekräfte auf dem Flur, zwischen ihren Patienten verfügbar und sichtbar sind. Das Konzept nennt sich „Unit-Struktur“ und es ermöglicht, dass Pflegepersonal eine Beziehung zu „ihren“ Patientinnen und Patienten aufbauen kann. Dieses Konzept haben sich Thies und sein Team aus den Niederlanden abgeschaut.  

Fokus & kein Blick auf den Wettbewerb

David Ruben-Thies sagt, dass er sehr beharrlich ist und seit 10 Jahren seinem Konzept und Weg treu bleibt. Außerdem lässt er sich nicht von Trends ablenken und fokussiert sich auf seine eigene Vision. Und er schaut nicht auf den Wettbewerb. Der Erfolg gibt ihm recht, denn das F.A.Z.-Institut hat die Waldkliniken Eisenberg bereits mehrfach als beste deutsche Klinik ausgezeichnet.

Vier Sterne Plus – der Kinofilm

Ab 14.4.2022 läuft der Kino-Dokumentarfilm „Vier Sterne Plus“ über David-Ruben Thies an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.